“Amberger Bunt“ bei der FFF-Podiumsdiskussion

Für „Amberger Bunt“ wird Michael Sandner an der Podiumsdiskussion des Amberger Ablegers von „FridaysForFuture“ am 02. Juli im Ringtheater teilnehmen. Im Vorfeld haben sich die Bunten intensiv mit den lokalpolitischen Forderungen der FFF-Bewegung auseinandergesetzt und viele Übereinstimmungen gefunden.

„Uns ist wichtig, dass die Forderungen und Ideen der jungen Generation wirklich ernst genommen werden und auch dort ankommen, wo sie hingehören – nämlich in den Stadtrat, wo die Weichen für die Zukunft gestellt werden“, so Michael Sandner, für den die Diskussion auch gleich sein Debüt bei „Amberger Bunt“ sein wird. Der 41-jährige gebürtige Amberger hat sich dazu entschieden, sich künftig im Namen von „Amberger Bunt“ lokalpolitisch zu engagieren.


„Die Bunten sind der Überzeugung, dass das Thema Klimaschutz nicht in Berlin oder Brüssel alleine angepackt werden kann. Gerade Kommunen haben die Chance, einen schnelleren Wandel herbeizuführen. Es geht nicht um Verbote – es geht um die Zukunft für uns alle!“, so Sandner weiter.